Software programmieren lassen in Indien vs Ukraine. Vorteile und Nachteile

Software wird immer mehr zum festen Bestandteil in Unternehmen und von neuen Geschäftsfeldern. Damit liegt auch Outsourcing im Trend, denn die Kernkompetenzen sind meist woanders. Deshalb sollten sich Firmen ihre Software programmieren lassen. Die Auswahl an externen Dienstleistern ist groß, viele Aufträge gehen nach Indien oder in die Ukraine. Doch welches Land ist geeignet, wenn Unternehmen Software entwickeln lassen möchten? Dieser Artikel stellt beide Länder gegenüber, informiert über die Vor- und Nachteile und gibt konkrete Handlungsempfehlungen.

IT-Branche Indien und Ukraine

Indien gehört mit mehr als 1,3 Milliarden Einwohnern zu den größten Ländern dieser Erde. Seit über 10 Jahren konzentriert sich die Forschung, Entwicklung und der allgemeine Arbeitsmarkt auf den IT-Sektor. Der Gesamtumsatz in diesem Bereich beträgt 182 Milliarden €. Mehr als 50 % entfallen auf IT-Dienstleistungen. Die Wachstumsrate betrug im Jahr 2019 9 %. In Indien sind mehr als 3 Millionen Menschen im IT-Bereich beschäftigt. Da in Indien nur 12 % eines Jahrgangs an die Universität gehen, ist der Bildungsstand vergleichsweise niedrig. Das betrifft auch die IT, die Ausbildung von Softwareentwicklern orientiert sich meist nicht an westlichen Standards – und das, obwohl viele Universitäten privat bezahlt werden müssen.In der Ukraine leben nur rund 42 Millionen Menschen, trotzdem beträgt der Gesamtumsatz der IT-Branche mehr als 2,7 Milliarden €. Mittlerweile arbeiten mehr als 200.000 Menschen im IT-Bereich, jedes Jahr kommen 36.000 Fachkräfte mit Universitäts-Abschluss dazu. Dabei steigt das Bildungsniveau seit der Reform 2014 deutlich an. Das Bildungssystem wird von der EU mit 80 Milliarden Euro unterstützt. IT-Studiengänge können an 148 Hochschulen im Land absolviert werden.

Wo Software entwickeln lassen?

Viele Länder eignen sich für die Entwicklung von Anwendungen. Im Folgenden werden die Länder Indien und die Ukraine verglichen.

Software entwickeln lassen in Indien

Wenn Unternehmen Software programmieren lassen durch indische Profis, dann sollten die Vor- und Nachteile bekannt sein.

Die Lohnkosten sind in Indien sehr niedrig sind, weshalb viele Unternehmen Software in Indien programmieren lassen. Ein Junior Softwareentwickler verdient im Jahr etwas mehr als 3.108 €, dementsprechend 258 € im Monat. Ein erfahrener Entwickler erhält bereits knapp über 804 € pro Monat. PHP Entwickler verdienen ebenfalls rund 252 € im Monat. Python ist eine beliebte Programmiersprache, weshalb solche Programmierer mehr als  504 € im Monat verdienen können. .NET Entwickler erhalten nur rund 386 €. Ein Java Programmierer liegt bei etwas mehr als 504 € im Monat.

Neben den niedrigen Kosten ist das Angebot von Dienstleistungen rund um Softwareentwicklung in Indien groß. Jede Sparte ist vertreten und Entwickler lassen sich in jedem Bereich finden. Fast jeder Mitarbeiter im IT-Bereich spricht Englisch, da es eine Hauptsprache im Land ist. 

Geografisch befindet sich Indien weit entfernt von Mitteleuropa. Das erschwert die Zusammenarbeit von eigenen Teams mit den Entwicklern aus Indien. Doch nicht nur der starke Unterschied bei der Zeitzone erfordert viel Fingerspitzengefühl, sondern auch die Unterschiede in der Kultur. Die indische Bevölkerung ist nicht so genau, wenn es um Fehler geht und auch die Pünktlichkeit hat einen anderen Stellenwert als in westlichen Ländern. Die Qualität der Arbeitsergebnisse sollte deshalb immer überprüft werden, meist ist ein umfangreiches (inländisches) Qualitätsmanagement erforderlich. 

Vorteile:

  • Niedrige Lohnkosten
  • Große Auswahl der Entwickler
  • Alle Bereiche abgedeckt

Nachteile:

  • Zusammenarbeit aufgrund Zeitzone und Kultur schwierig
  • Arbeitsergebnisse müssen immer überprüft werden

Als Alternative wird oft auch die Softwareentwicklung in Vietnam genannt. Doch die Preise, Qualität und Zuverlässigkeit können noch nicht mit Indien mithalten.

Software programmieren lassen in der Ukraine

Die Ukraine ist ein beliebter Partner bei der Nearshore Softwareentwicklung. Das Land liegt nah an Europa, der Zeitunterschied beträgt gerade mal eine Stunde. Auch die Kultur der ukrainischen Bevölkerung ist westlich geprägt, so sind die Werte Pünktlichkeit, Genauigkeit und Zuverlässigkeit sehr wichtig. Eine Zusammenarbeit zwischen westlichen und ukrainischen Teams funktioniert deshalb meist sehr gut. Selbst wenn lokale Treffen notwendig sind, ist Kiew in nur einer Flugstunde erreichbar. Der hohe Bildungsstand der Softwareentwickler sorgt für hochqualitative Softwareprodukte. Fortgeschrittene Techniken und QM-Maßnahmen garantieren fehlerfreie Produkte. Besonders wichtig ist der Datenschutz. Die Ukraine berücksichtigt die Datenschutzrichtlinie der EU auf einem vergleichbaren Level und ist somit für den Austausch sensibler Daten geeignet. 

Auch in der Ukraine werden alle IT-Bereiche abgedeckt, doch die Auswahl der Entwickler ist etwas geringer als in Indien. Hierfür ist der richtige Outsourcing-Partner wichtig, damit passende Programmierer gefunden werden, um Software entwickeln lassen zu können. Die Kosten Softwareentwicklung liegen ebenfalls etwas über denen in Indien. Die Höhe der Gehälter wurden durch das Recruiting-Team von Mobilunity in lokalen Jobportalen ermittelt. Ein PHP Entwickler in der Ukraine verdient als Junior knapp 1.000 € und doppelt so viel, also 2.000 €, als Senior. Ein Java Entwickler steigt ebenfalls mit 1.000 € im Monat ein, das Gehalt kann sich mit steigender Erfahrung auf bis zu 2.500 € mehr als verdoppeln. .NET Entwickler liegen mit 800 € etwas unterhalb, ein Senior verdient trotzdem bis zu 2.000 €. Junior Python Entwickler verdienen in der Ukraine 800 € monatlich, mehr Erfahrung lässt das Gehalt auf 1.800 € ansteigen. 

Die Software-Entwicklung nach Indien outsourcen kann funktionieren, in den meisten Fällen ist die Ukraine jedoch die bessere Option. 

Vorteile:

  • Geografische und Kulturelle Nähe zu westlichen Ländern
  • Hochqualitative Anwendungen
  • Gute Zusammenarbeit

Nachteile:

  • Etwas höhere Lohnkosten
  • Geringere Auswahl der Entwickler 

Software programmieren lassen in Indien hat viele Vorteile. Vor allem die günstigeren Preise sind kurzfristig ein überzeugendes Argument. Langfristig bietet die Ukraine deutlich mehr. So sind zwar die Kosten anfangs etwas höher, doch langfristig gleicht sich dies durch die besseren Resultate wieder aus. Mehr noch: Die höhere Zufriedenheit erhöht nicht nur den Umsatz, sondern auch den Gewinn. Zusätzlich punktet die Ukraine mit geografischer Nähe. Dementsprechend ist die Geschäftswelt durch die gleichen Werte geprägt. Gleichzeitig wird die Zusammenarbeit mit remote Teams vereinfacht, weil sich Aufgaben effizienter verteilen und überprüfen lassen.

Mobilunity als Partner für Softwareentwicklung

Wir von Mobilunity sind der passende Partner, wenn Unternehmen qualitativ hochwertige Softwareprodukte benötigen. Mit Sitz in der Ukraine können wir aus einem großen Talentpool gut ausgebildeter Entwickler schöpfen. Möchten Unternehmer Software programmieren lassen, stellen wir das perfekte Team zusammen. Je nach Größe finden wir genau die richtigen Spezialisten, damit das Projekt ein Erfolg wird. Die Experten arbeiten unter der direkten Leitung des Auftraggebers, jedoch in unseren Büroräumen. Alle Plätze in unserem Haus sind bestens ausgestattet, sodass der Fokus auf produktiver Softwareentwicklung liegt. 

Mobilunity sorgt zusätzlich für eine gute Kommunikation und Zusammenarbeit. Wir haben unsere Prozesse für die höchstmögliche effizient optimiert. Wenn Unternehmen Software entwickeln lassen möchten, stellen wir die passenden dedizierten remote Teams zusammen. Wir vertrauen auf langfristige Partnerschaften mit unseren Kunden. 

Haben Sie sich bereits dafür entschieden, ihre Software in der Ukraine programmieren zu lassen? Wir von Mobilunity sind der passende Nearshoring Partner!

Kontaktieren sie uns
Oben